Das Projekt Prisma

Aktiv werden gegen Vorurteile und Diskriminierung an Schulen

Die Idee: Wir haben mittlerweile so viele Werkzeuge in der Hand um unsere Gesellschaft toleranter und offener zu gestalten - und das fängt in der Schule an!

 

Das Projekt Prisma basiert auf Erkenntnissen aus der Psychologie und will diese an den Schulen umsetzen - für ein toleranteres und offenes miteinander. 

 

Dafür arbeitet wir vor allem mit der Stärkung sozial-kognitiver Kompetenzen.

 

Innerhalb des Projekts Prisma arbeiten wir sowohl mit Lehrer*innen als auch mit Schüler*innen. Die Fortbildung Prisma richtet sich an Lehrkräfte der Sek I und II und das Präventionsprogramm Prisma an Schülerinnen der Sek I und II.

 

Von Anfang 2017 bis Ende 2018 haben wir das Pilotprojekt Prisma durchgeführt. In diesem Pilotprojekt haben wir die  Fortbildung Prisma für Lehrkräfte durchgeführt und evaluiert. Die Ergebnisse werden in Kürze auf unserer Webseite veröffentlicht.